Otto Wiezorek arbeitet als freiberuflicher Storyboard Artist in Berlin. Dabei zeichnet er am meisten Storyboards, Shooting Boards und Layout-Illustrationen für Werbung und Film. Für den Kurzfilm „Dienstag“ schrieb er zudem das Drehbuch. Der Film erhielt von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden das Prädikat wertvoll und er lief auf über 50 internationalen Filmfestspielen, wie dem Art Directors Club, Interfilm Festival Berlin, in Moskau und Tel Aviv.

Zu seinen Kunden gehören Mercedes Benz, BMW, Eon, VW, Ferrero, Danone, Trivago, Bosch, Strato.

Werbeagenturen wie Publicis, Havas Worldwide, Jung von Matt, Tribal, DDB, Zum goldenen Hirschen oder Filmproduktionsfirmen  wie Big Fish, Sterntag, Schokolade, Chimney, Bubbles, für Regisseure wie Daniel Warwick, Pet&Flo, Specter Berlin, Kay Kienzler uvm.


Angefangen hat alles mit dem Comic zeichnen. Großes Vorbild damals war Carl Barks, der Zeichner von Donald Duck. Doch nach und nach verlagerte sich das Interessen in Richtung neue deutsche Avantgarde Comickunst aus Berlin. Hendrik Dorgathen, Anke Feuchtenberger und Thomas Ott waren da Vorbild. Und von Anfang an lag das Interesse auch immer beim Film Hitchkock, Spielberg, Stanley Kubrick … So lernet ich von früh an das filmische Denken. Das Szenische Auflösen einer Handlung. Perspektiven und Kameraeinstellung. Lese ich heute einen Text, so muss ich ihn mir gleich als Film vorstellen.

illustration + storyboard